High-End 2013 in München

Sound Galleries

Sound Galleries

Sound Galleries stellte auf der High End eine Kette der besonderen Art vor. Ziel von SoundGalleries ist es, den Klang realistisch wiederzugeben. Hierzu nutzt SoundGalleries eine besondere Auswahl von Schallwandlern und Verstärkern. Auch der Auswahl an Vorverstärkern und DACs wird besonderer Sorgfalt gewidmet. Der Schall wird durch Avantgarde Duo Omega wiedergegeben. Das Geheimnis sind aber nicht die Duo Omega, sondern das Zusammenspiel der erstklassigen Endstufen (Monoblöcken) von Audiopax: den Magiorres M50, den Avantgarde Lautsprechern, dem Lampizator BIG 7 und einem Mediaplayer Prototyp auf Windows 10 Basis. Diese spielen in Verbindung mit dem Audiopax L50 Vorverstärker auf einem fast schon unerreichbarem Klanglevel, das nur durch den Besuch eines erstklassigen Konzertes übertroffen werden kann. Verkabelt wurde mittels Tellurium Q – Kabel.

Klangeindruck

Avantgarde Duo Omega

Auf der High End Swiss 2014 konnte die Avantgarde Trio mit drei paar Basshörnern gehört werden – dort klangen zwar Blechbläser und Orgelmusik sehr gut, jedoch hatten Stimmen einen stark metallischen Abgang. Sehr unnatürlich – so war das Konzept Avantgarde Hornlautsprecher erstmal nichts für verwöhnte Ohren. Bei Audiopax wurde diese Meinung revidiert! Anvantgarde selbst reichte in ihrem Hörraum auf der High End nicht an das Klangerlebnis von SoundGalleries heran.

Ein natürlicher etwas warmer Klang füllt den Raum. Die Hornlautsprecher weisen eine unglaubliche Dynamik und Präzision aus. Auch bei geringstem Pegel ist ein raumfüllender Klang vorhanden. Die Bässe sind trocken und explosionsartig.

Bei 'Bachs' „Toccata“ baut sich eine Orgel auf, die ihresgleichen sucht und den kleinen Hörraum in eine Kathedrale verwandelt. Das Anblasen der Orgelpfeifen gibt die Kette von Audiopax und Duo Omega so realitätsnahe wieder, als säße man direkt vor der Orgel.

Audiopax Preamp L50

Als nächstes folgte ein Violinenkonzert von Paganini, und schon verwandelt sich die kleine Box in eine Philharmonie. Vor dem geistigen Auge baut sich eine Orchester auf, man sieht den seidigen Glanz der Violinen und Celli, sieht die Seiten vibrieren und das Kolophonium aufsteigen, kann es fast schon riechen, so natürlich und leicht schweben die Klänge durch den Raum, völlig losgelöst vom Schallwandler. Sanfte Höhen und abgrundtiefe Bässe runden das Klangbild ab.

Eine bisschen kleiner und weicher wurde es bei 'Caetano Velosos' "Terra". Seine Stimme schwebt durch den Raum, sanft klingen die Akkorde seiner Gitarre aus. Fast schon kann man ihn in Wolken gehüllt hinter Gittern spielen sehen.

Audiopax Magiorre M50

Den Abschluss bildete 'Etta Camerons' „What a Wonderful World“. Sanft und weich klingen Saxophon und Trompete. Mystische Klänge verzaubern den Hörer in der Einleitung, ziehen ihn in ihren Bann. Setzt Ettas Blues-Stimme ein ist sie kraftvoll und ausdrucksstark. Ettas Gefühl, das sie beim Singen einbringt, geben Audiopax Verstärker und die Avantgarde Schallwandler wieder, als würde Etta direkt vor dem Hörer stehen und singen. Jede Nuance ihrer Stimme wird wiedergeben. Eine Gänsehaut bahnt sich an, während der Hörer ganz in die Welt von Ettas Gesang eintaucht sich von Ihrem Gefühl verzaubern lässt.

Was für eine wundervolle Welt....